SCHWEIZER KLAVIERTRIO

All'Ongarese / Brahmsiade V

Freitag, 04. August 2017

20.00 Uhr-
Kunsthalle Ziegelhütte

Zu einer Brahmsiade gehören die wohl berühmtesten Werke des Meisters, die Ungarischen Tänze, einfach dazu. Das Schweizer Klaviertrio mit seiner besonderen Affinität zur Musik von Brahms – u.a. gewann es den Brahms-Wettbewerb in Pörtschach – spielt drei der schönsten ungarischen Tänze in Bearbeitungen für Klaviertrio. Davor erklingt das am Thunersee entstandene dritte Trio in c-Moll, das neben kraftvoll zupackenden Passagen mit orchestraler Klangfülle im ersten Satz Anklänge an einen Wiener Walzer aufnimmt, im langsamen Satz einen “Zwiefacher” aus dem Alpenland, bevor das Werk im Finale in einem ungarischen Csárdás gipfelt. Den Auftakt machen Beethovens „Gassenhauertrio“ und Schostakowitschs jugendlicher Geniestreich des ersten Klaviertrios op.8.

 

 

Programm

⇒ Ludwig van Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 11 “Gassenhauertrio”

⇒ Dmitri Schostakowitsch: Klaviertrio c-Moll op. 8       

⇒ Johannes Brahms: Klaviertrio c-Moll op. 101, Drei Ungarische Tänze               

 

Eintrittspreis Fr. 28.-  

 

www.schweizer-klaviertrio.ch

Konzert, Top
Tickets
Schweizer Klaviertrio Martin Lucas Staub, Klavier Angela Golubeva, Violine Alexander Neustroev, Violoncello