JAMES CAMPBELL, SCHWEIZER KLAVIERTRIO & FRIENDS

Raritäten von Klassik bis Klezmer

Freitag, 07. September 2018

20.00 Uhr-
Kunsthalle Ziegelhütte

Der kanadische Klarinettist James Campbell und das Schweizer Klaviertrio mit weiteren Freunden spielen ein spannendes Raritätenprogramm: In den Variationen über das Lied „Ich bin der Schneider Kakadu“ demonstriert Beethoven seine ganze Meisterschaft der Veränderungstechnik an einem harmlosen Liedchen. Danach wird die Klaviertriobesetzung in Peter Schickeles Quartett mit der Klarinette ergänzt, das ein regelrechtes Klezmer-Finale enthält. Nochmals mit Viola und Horn erweitert erklingt zum Schluss Ernö von Dohnanyis Sextett op. 37, das nach spätromantischem Beginn in ein jazziges Finale mündet. 

 

Programm

Ludwig van Beethoven:

Variationen über das Lied „Ich bin der Schneider Kakadu“ op. 121a

Peter Schickele:

Quartett für Klarinette und Klaviertrio

Ernö von Dohnányi:

Sextett C-Dur op. 37 für Klarinette, Horn, Violine, Viola, Cello, Klavier

 

Eintrittspreis Fr. 35.-  

 

 

www.swisspianotrio.com

Konzert, Top
Tickets
James Campbell - Klarinette; Kenneth Henderson - Horn; Ruth Killius - Viola; Schweizer Klaviertrio: Angela Golubeva - Violine, Joël Marosi - Violoncello, Martin Lucas Staub - Klavier