SCHWEIZER KLAVIERTRIO, RUTH KILLIUS

Zeitspuren von Ludwig van Beethoven bis Martin Schlumpf

Freitag, 01. Februar 2019

20.00 Uhr-
Kunsthalle Ziegelhütte

In seinem Trio „Zeitspuren“ lässt sich der Schweizer Komponist Martin Schlumpf von Beethovens Klaviertrios inspirieren und baut Elemente und Zitate in seine eigene Tonsprache ein. Ein geistreiches Spiel mit Möglichkeiten und Veränderungen, das der Kombination mit Beethoven selber ruft: Getreu dem Konzept seiner Einspielungen aller Trios von Beethoven stellt das Schweizer Klaviertrio auch in diesem Konzert den jungen „wilden“ Beethoven dem reifen Meister gegenüber. Das „Erzherzog-Trio“ op. 97 – dem auch Schlumpf einige Zitate entwendet – ist einer der Gipfelpunkte aller Klaviertrios, während der erst 15-jährige Komponist in seinem ersten Klavierquartett in Es-Dur bereits eine verblüffende Leidenschaft an den Tag legt. Die deutsche Bratschistin Ruth Killius ergänzt hier das Trio zum Quartett. 

 

Programm

Ludwig van Beethoven:   Klavierquartett Es-Dur WoO 36,1

Martin Schlumpf:  “Zeitspuren” (Auftragskomposition des Schweizer Klaviertrios 2018)

Ludwig van Beethoven:  Klaviertrio B-Dur op. 97 „Erzherzogtrio“

 

Eintrittspreis Fr. 35.-                   

 

www.swisspianotrio.com

Konzert, Top
Tickets
Angela Golubeva - Violine, Joël Marosi - Violoncello, Martin Lucas Staub - Klavier; Ruth Killius, Viola