EBONIT SAXOPHONE QUARTET

Perspektivenwechsel – Klassiker in neuem Klanggewand

Freitag, 07. Februar 2020

20 Uhr,
Kunsthalle Ziegelhütte

Das junge, brillante Ebonit Saxophone Quartet aus Holland spielt zwei seiner Lieblings-Streichquartette, nämlich Mozarts Quartett in d-Moll KV 421 und Mendelssohns Quartett in e-Moll op. 44,2 in einem überraschenden Arrangement für Saxophonquartett, das ganz neue Klangperspektiven auf diese Meisterwerke bietet. Dazu kommen mit Mendelssohns Hebriden-Ouvertüre und Saint-Saëns‘ Danse Macabre zwei Orchesterwerke. Die Musiker wechseln in diesen Arrangements schnell zwischen verschiedenen Klängen aus dem Orchester und imitieren dabei Holzbläser, Blechbläser, Streicher und sogar Schlagzeug.

 

 

Programm

Wolfang Amadeus Mozart: Streichquartett Nr. 15 d-Moll, KV 421

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Die Hebriden-Ouvertüre

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett e-moll, Op. 44 Nr. 2

Camille Saint-Saëns: Danse Macabre Op. 40

 

Eintrittspreis CHF 35.00

 

www.ebonitquartet.com  

Konzert, Top
Tickets
Ebonit Saxophone Quartet: Alberto Tárraga Alcañiz - Sopransaxophon, Dineke Nauta - Altsaxophon, Mateusz Pusiewicz - Tenorsaxophon, Paulina Marta Kulesza - Baritonsaxophon