alice channer

Heavy Metals / Silk Cut

Sonntag, 02. Juli 2023
- Sonntag, 08. Oktober 2023

Kunstmuseum Appenzell

Alice Channer (*1977, Oxford, UK, lebt und arbeitet in London, UK) untersucht in ihren Skulpturen Beziehungen zwischen Materialien, Körpern, Maschinen und industriellen oder technologischen Verfahren. Sie kombiniert ihre hochindustrialisierten Objekte lustvoll mit der menschlichen Geste oder natürlichen Spuren wie körperliche oder geologische Überreste. Die Ausstellung gliedert sich in zwei thematische, aber eng miteinander verbundene Teile: Die Ausstellung im Kunstmuseum mit dem Titel Heavy Metals zeigt Werke, die artifizielle Geologie, Industrie, Materialität, Schwerkraft und Anti-Schwerkraft miteinander verbinden. In der Kunsthalle konzentriert sich die Ausstellung mit dem Titel Silk Cut auf die fatalen und verführerischen Überschneidungen von Mode, Glamour und Gewalt.

  

Die Ausstellung wird neue Produktionen, darunter eine architektonische Intervention, mit einem Überblick über Skulpturen, Zeichnungen und Installationen aus dem letzten Jahrzehnt kombinieren und von einem monografischen Katalog mit einem Essay von Rosanna McLaughlin und einem experimentellen Text von Daisy Hildyard begleitet.

_____________

 

Alice Channer (*1977, Oxford, UK, lives and works in London) explores relationships between materials, bodies, machines and industrial or technological processes in her sculptures. With relish, she combines her highly industrialised objects with human gesture or with natural traces such as physical or geological remains. The exhibition is divided into two thematic yet closely linked parts: The Kunstmuseum exhibition, titled Heavy Metals, will feature works combining artificial geology, industry, materiality, gravity and anti-gravity. At Kunsthalle, the exhibition, titled Silk Cut, will focus on the lethal and seductive intersection of fashion, glamour and violence.

 

The exhibition will combine newly commissioned work, including an architectural intervention, with a survey of sculpture, drawing and installation from the last decade and will be accompanied by a monographic catalogue, with an essay by Rosanna McLaughlin, and a specially commissioned experimental text by Daisy Hildyard.

 

 

Ausstellung
Tickets
Mechanoreceptor, Icicles (red, red) (triple spring, triple strip), 2018, Courtesy the artist and Konrad Fischer Galerie, Foto: Lewis Ronald; Planetary System (Kolzer DGK63"), 2019, Courtesy the artist and Konrad Fischer Galerie, Foto: Achim Kukileles