Die Steidl-Buchkultur

geschlossen - fermé - closed

Sonntag, 25. April 2021
- Sonntag, 19. September 2021

Kunstmuseum Appenzell

Wegen Umbau bleibt das Museum bis 23. April geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis!

 

 Einladungskarte als pdf

 

„Ich sehe mich als Student und die Autor*innen und Fotograf*innen sind meine Professor*innen.“ Gerhard Steidl

 

Der Göttinger Verleger hat die Idee des Buchs als Multiple perfektioniert. Seit 50 Jahren besteht sein Verlag und hat neben dem Literatur-, Sachbuch- und Fotografieprogramm mehr als 500 Buchmultiples veröffentlicht, oft in nicht-limitierten Auflagen. Steidl stellte sich damit in die Tradition von Marcel Duchamp oder der Fluxus-Bewegung, die ihre Multiple auch als ästhetische Informationsträger verstanden, die vielen zugänglich sind. Gerhard Steidl hat diese Idee des demokratischen Kunstobjekts konsequent weiterentwickelt.

Seit der Verlagsgründung 1968 wurden Bücher als Multiples hergestellt, in Pappboxen und Schubern, Holzkisten und Koffern. Die Ausstellung zeigt bedeutende Buchmultiples aus fünf Dekaden, u.a. von Andy Warhol, Karl Lagerfeld und Davanita Singh. Jedes Objekt wird begleitet von ausführlichen Erläuterungen von Gerhard Steidl. Dieser gibt Auskunft über Buchherstellung, Gestaltung, Papier, Druck und Bindung. Die Besucher erwartet so eine visuelle, auf das buchmacherische Handwerk gerichtete Schulung und ein einmaliger Einblick in eine besondere, immer analoge Buchkultur.

Ausstellung, Top
Tickets
wegen Umbau geschlossen - fermé - closed! wegen Umbau geschlossen - fermé - closed!