Ty Waltinger

Climate Paintings

Sonntag, 20. Juni 2021
- Montag, 20. September 2021

Kunsthalle Ziegelhütte

Ty Waltinger (*1962 in Wien) arbeitet seit 1985 als freier Künstler. Seit den frühen 1990er Jahren beschäftigt er sich mit der künstlerischwissenschaftlichen Erforschung historischer Farbpigmente. Unter anderem verfügt Waltinger heute über eine der umfangreichsten Sammlungen wertvoller und seltener Mineralpigmente. Aus der Forschung und der Sammlung zu «Naturpigmenten» hat er mehrere Werkreihen entwickelt, die er «Cryo-Paintings», «Pigments in Ice», «Hydro-Paintings» oder «Natur-Fresken» bzw. «Zeit-Fresken» nennt. Die «prozessualen Werke», die in enger Kooperation mit der Natur, dem Klima, der Temperatur usw. entstehen, sind zeitlose und bildmächtige Metaphern für das Werden und das Vergehen.

Zusammen mit dem Künstler wurde im Grossen Saal der Kunsthalle Ziegelhütte ein Farbraum eingerichtet, der anhand einer konzentrierten Werkauswahl wichtige inhaltliche und formale Aspekte der «Climate Paintings» vorstellt – und zugleich einen einmaligen Einblick in das Mysterium der Farbwelten gibt.

 

Bestellung Ausstellungskatalog unter: info@kunstmuseumappenzell.ch

 

Einladungskarte

Ausstellung
Tickets
Ausstellungsansicht; Werkdetail