app'n'cell now

'Gut Ding hat Weil'

Sonntag, 15. November 2020
- Sonntag, 14. März 2021

Kunsthalle Ziegelhütte

Eine ungewöhnliche Ausstellung. Unter dem Titel «APP’N’CELL NOW» ist im Winter 2020/2021 eine Ausstellung in der Kunsthalle Ziegelhütte geplant, die in einem offenen Format einen Einblick in die «Kunstszene» im Appenzellerland geben wird. Dies war schon lange ein Desiderat der Heinrich Gebert Kulturstiftung Appenzell, die sich seit mehr als 20 Jahren für das Kunstleben der Region engagiert.

Von den Kulturämtern Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden wurden dankenswerter Weise Listen erhalten, auf denen alle Künstler*innen aufgeführt sind, die im Appenzellerland geboren sind, die aktuell hier leben und arbeiten oder die in besonderer Weise mit der Kunstlandschaft verbunden sind – immerhin über 160 Menschen, die alle eingeladen wurden, an einem Experiment teilzunehmen.

Die Ausstellung keine «Weihnachtsausstellung», kein zweites «Heimspiel» – funktioniert ohne Konzept, ohne Jury, ohne Überbau – und nur mit minimalen kuratorischen Eingriffen. Wir, die Stiftung, das Team und alle Teilnehmenden schaffen für knapp fünf Monate einen Ort, an dem sich die Künstler*innen treffen, austauschen, kommunizieren können – untereinander, mit den Leuten, die im Kunstmuseum oder in der Kunsthalle arbeiten, mit Kulturpolitiker*innen, mit Schüler*innen, mit dem Publikum.

Dies wird auf überraschende und mannigfaltige Art und Weise umgesetzt – mit Werken, mit Präsenz, mit Texten, mit Diskussionen, mit Veranstaltungen […], Die Ausstellung wird ein Gemeinschaftsprojekt aller Beteiligten sein. Unsere Hoffnung ist, dass wir ein «Perpetuum Mobile» konstruieren, das die Vielfältigkeit der zeitgenössischen Kunstszene des Appenzellerlands in einem sich ständig verändernden Prozess sichtbar werden lässt.

Die drei Ausstellungsgeschosse der Kunsthalle Ziegelhütte sowie die Bühne und das Café werden so temporär zu einer Plattform, von der aus auch Konzepte für eine «Kunsthalle für das Appenzellerland», für eine neue Form der Kunstvermittlung entwickelt werden können. Der gesamte Prozess der Ausstellung, der Diskussionen, der Kunst wird dann in einer Publikation aufbereitet, die gegen Ende der Ausstellung erscheinen wird.

Ausstellung
Tickets