R.A.W.-KÜNSTLERINNEN-GESPRÄCHE

mit Birgit Widmer

Donnerstag, 19. Mai 2022

19.30 Uhr,
Kunstmuseum Appenzell

herzlich willkommen zum Gespräch zwischen Birgit Widmer und Roland Scotti - Türöffnung ab 19 Uhr - es gilt der ermässigte Eintritt von CHF 10.00

 

Birgit Widmer hat drei Zelte gefertigt; je eines mit Zitaten der Künstlerinnen Georgia O’Keefe, Laurie Anderson oder Susanna Majuri bestickt. Alle Tipis sind sehr einfach aufgebaut: Holzlatten, grober, fast durchscheinender Leinen, schwarzes Garn, Kordel.

Im Grunde könnte jeder Mensch die Zelte jederzeit allein zusammenpacken, in einem Beutel über die Schulter hängen, laufen – und an einem anderen Ort, wie die Nomaden, wieder ein Zuhause errichten: eine Höhle, ein Heim, das einerseits Erinnerungsstätte an die kulturellen und psychologischen Fragestellungen der genannten Künstlerinnen sein kann; das andererseits in aller Zerbrechlichkeit die wohltuenden und die unerträglichen Träume schützt.
    Die Zitate kreisen um Wahrnehmungen. Man kann sie teilweise von aussen lesen, teilweise erst, wenn man sich in das Innere der kleinen Zelte kauert, Die sprachgewordenen inneren und äusseren Bilder der sehr unterschiedlichen Künstlerinnen erzeugen, ähnlich einem Cut-up-Gedicht, Stimmungen, Gefühle, Assoziationen usw.; möglicherweise verweisen sie gar auf kulturelle Prägungen, auf in diesem Fall weibliche Denk-Traditionen, die unbewusst geblieben sind.
    Die nicht nur visuelle Vibration der gestickten Wortfolgen, von Widmer sorgfältig zusammengestellt, überträgt sich auf die Sehenden oder Lesenden und bildet im Zusammenklang mit deren Erfahrungs- und Vorstellungsräumen die Möglichkeit einer anderen Wirklichkeit: Der ästhetische Ort ist der U-topos.

 

 

 

 

 

Event, Kunstvermittlung
Tickets
Birgit Widmer, Wir sind, 2021 / 2022, Georgia O’Keefe / Susanna Majuri / Laurie Anderson Stickerei, Leinen, Holz, je Ø 200 cm, Höhe: 150 / 180 cm, Foto: Urs Baumann