SCHWEIZER KLAVIERTRIO

Tondichtungen – Juon, Schönberg

Freitag, 02. September 2022

20.00 Uhr,
Kunsthalle Appenzell

Arnold Schönbergs Streichsextett Verklärte Nacht von 1899 folgt einem Gedicht von Richard Dehmel, eine traumhafte Musik noch ganz im spätromantischen Stil, die Naturbilder und menschliche Gefühle um das Seelendrama einer jungen Frau ausdrückt. Schönbergs Schüler Eduard Steuermann setzte das Werk kongenial für Klaviertrio. Den Beginn machen Paul Juons fast gleichzeitig entstandene Trio Miniatures, gefolgt von seinem Meisterwerk für Klaviertrio, der Tondichtung Litaniae, die ebenfalls einem Programm folgt. Wohl an keiner anderen Stelle seines Werkes hat Juon eine gleichzeitig so dichte und so frei-assoziative Sprache gefunden.

 

Programm

Paul Juon: Trio Miniatures op. 18/24 (1901/1904)

Paul Juon: Litaniae – Tondichtung op. 70 (1918/1929)

Arnold Schönberg: Verklärte Nacht op. 4 (1899, UA 1902/Fassung für Klaviertrio von Eduard Steuermann 1932)

 

Schweizer Klaviertrio

Konzert, Top
Tickets
Angela Golubeva - Violine, Martin Lucas Staub - Klavier, Joël Marosi - Violoncello