Alla Doelle, Giorgi Darbaidze, Victoria Muchnyk, Raissa Zhunke

Slawische Tänze, Lieder und Opernarien – Dvořák, Rachmaninoff, Tschaikovsky, Taktakishvili, Wagner, Bizet, Verdi

Freitag, 03. März 2023

19.30 Uhr,
Kunsthalle Appenzell

Die ersten tschechischen Köstlichkeiten des Jahres stammen vom bekanntesten Komponisten des Landes, Antonín Dvořák. Die Slawischen Tänze bedeuteten für ihn den internationalen Durchbruch. Eine Auswahl davon spielen die Pianistinnen Victoria Muchnyk und Raissa Zhunke in der Originalfassung für Klavier zu vier Händen. Dazu erklingen aus seiner Feder die «Zigeunerlieder» und das «Lied an den Mond» aus der Oper Rusalka, gesungen von der Sopranistin Alla Doelle. Die Sängerin und der Bariton Giorgi Darbaidze ergänzen das reichhaltige Programm mit weiteren Liedern und Opernarien von Rachmaninoff, Tschaikovsky, Wagner, Bizet und Verdi.

 

Programm

Antonín Dvořák: 3 Slawische Tänze op. 46,2 – op. 46,7 – op. 72,7

Antonín Dvořák: Zigeunerlieder Op.55.

Sergei Rachmaninoff: Alekos Cavatina «Ves tabar spit»

Sergei Rachmaninoff: Zemfiras Arie aus der Oper Aleko

Pause

Piotr Tschaikovsky: Romanze «Ich segne euch die Wälder!»

Antonín Dvořák: «Lied an den Mond» aus der Oper Rusalka

Antonín Dvořák: 2 Slawische Tänze op. 72,2 – op. 46,8

Piotr Tschaikovsky: «Lubvi vse wozrasti pokorni» - Arie des Fürsten Gremin aus der Oper Eugen Onegin

Otar Taktakishvili: «Die erste Liebe» - Arie Kristefore

Richard Wagner: «Wie Todesahnung... O du, mein holder Abendstern» - Wolframs Arie aus der Oper Tannhäuser

Georges Bizet: «Votre toast, je peux vous le rendre» aus der Oper Carmen

Giuseppe Verdi: Duett «Dite alla giovine... Morrò! La mia memoria» aus der Oper La Traviata

 

 

Konzert, Top
Tickets
Victoria Muchnyk - Klavier; Alla Doelle - Sopran; Giorgi Darbaidze - Bariton; Raissa Zhunke - Klavier